Ein Gericht des Zeitgeistes: Rezept von Overkamp

Lammcurry – Profi Rezept zum Nachkochen

Rezept vom Prävent Partner: Overkamp: Lammcurry

Die Ernährung ist eine wichtige Zutat eines gesunden Lebensstils. Auch auf diesem Wege – in unserem Online Magazin – wollen wir Sie für abwechslungsreiches, gesundes und leckeres Essen begeistern.

Regelmäßig werden wir Ihnen hier ein Rezept empfehlen und vorstellen.

Den Auftakt macht ein Gericht von Overkamp. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Lammcurry – Das Rezept von Overkamp

Rezept von Overkamp: Lammcurry

©Overkamp Gastronomie GmbH & Co. KG

Lammcurry

Regional, glutenfrei, lactosefrei, low-carb… (wenn Sie den Reis weglassen!)

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg Lammragout (aus der Keule oder Schulter)
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Kokosfett
  • 1 Liter Geflügelfond
  • 1 kleine Dose Ananas
  • 1 EL Curry fruchtig-scharf
  • wenig gemahlener Zimt
  • 1 Mesp. gemahlener Kardamom
  • 1/2 TL gemahlener Koriander
  • 1/2 TL Kurkuma
  • etwas frischer Ingwer, fein gehackt
  • 1 Chillichote
  • Zitronengrass oder Limettenblätter aus dem Asiashop
  • Kreuzkümmel
  • Sternanis
  • 1 Liter Kokosmilch
  • 1 Zwiebel
  • ca. 20 Stk. kleine Schalotten
  • 4 Möhren
  • 1 Sellerieknolle
  • 2- 3 Süßkartoffeln
  • Cayennepfeffer
  • 50 g Cashewkerne
  • Kokosflocken
  • Frischer Koriander
  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • 1 kleines Glas Mangochutney
  • 300 g Basmati Reis
  • 40-50 g Rosinen
  • Mandelblättchen

Zubereitung

Lammfleisch entweder geschnitten kaufen oder in etwa walnussgroße Stücke schneiden. Das Fett nicht abschneiden, es brät weg.
In einem Bräter das Kokosfett auslassen und das Fleisch anbraten.

Dann die in grobe Würfel geschnittene Zwiebel hinzugeben, weiter vorsichtig braten und wenig Farbe nehmen lassen.
Mit etwas Geflügelfond ablöschen und weiter schmoren.
Die zerdrückte Knoblauchzehe, sowie den Ingwer und die halbe, kleingeschnittene Chillischote zugeben.
Jetzt etwas salzen, pfeffern und weiter schmoren.
Die Gewürze: Sternanis, Koriander, Zimt, Kardamom, sofern nicht geschehen, im Mörser zerdrücken und zugeben.
Wieder mit Geflügelfond, sowie dem Saft der Dosenananas anfüllen und weiter schmoren.

In der Zwischenzeit das Gemüse schälen und in kleine, gleichgroße Würfel schneiden und mit den gepellten Schalotten dazu geben und weiter schmoren.
Den Apfel schälen und klein schneiden, die Ananasscheiben klein schneiden, die Banane zerdrücken und alles dazu geben.
Mit der Kokosmilch auffüllen und leicht köcheln.

Nun nach Geschmack „nachwürzen“ mit Salz / Pfeffer / Cayennepfeffer / Zucker sowie dem Mangochutney.
Die Konsistenz sollte nun so sein, dass man nicht abbinden muss.

Das Curry kann mit den gerösteten Cashewkernen, frischem in Streifen geschnittenem Koriander und den Kokosflocken garniert werden.

Der vorsichtig gekochte Basmatireis wird mit den gekochten Rosinen und den gerösteten Mandelplättchen kurz in der Pfanne geschwenkt.

Rezept von:
Overkamp Hotel – Restaurant – Café
Am Ellberg 1 | 44265 Dortmund | Telefon: 0231-462736
info@overkamp-gastro.de | www.overkamp-gastro.de