Schlaganfall: Nicht nur Zeit ist Hirn

Erkennen und Handeln – Vorbeugen und Vermeiden

Schlaganfall, Blutversorgung im Gehirn

©peterschreiber.media / AdobeStock.com

Alle 3 Minuten schlägt er zu. Alle 9 Minuten stirbt ein Patient an seinen Folgen. Der Schlaganfall ist die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. Und häufigste Ursache für eine erworbene Behinderung bei Erwachsenen. Bis zu 40% der Patienten versterben innerhalb eines Jahres. Von den Überlebenden bleiben ein Jahr später etwa 64% pflegebedürftig.

Umso wichtiger: Erstens rasches Handeln in einer Notfallsituation, um einen irreparablen Hirnschaden zu vermeiden. Zweitens Vorsorge, um einen Schlaganfall zu vermeiden.

Weiterlesen

Rechtzeitig erkannt, ist auch der schwarze Hautkrebs heilbar

HAUTKREBS: Screening, Vorsorge, Früherkennung

Hautkrebs - Untersuchung der Haut mit spezieller Lupe

© Bildagentur PantherMedia / glisic_albina

Hautkrebs ist die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Rechtzeitig erkannt, haben Hauttumore sehr gute Heilungschancen. Auch das gefährliche maligne Melanom. Regelmäßiges ärztliches Hautkrebs-Screening ist wichtig, aber nicht ausreichend. Was zu einer guten, umfassenden Vorsorge gehört und was Sie selbst tun können, erfahren Sie in diesem Beitrag. Außerdem Infos zu den Risiken und Ursachen für die Entstehung von Hautkrebs und Hintergrundinfos zu den Screening Programmen.

Weiterlesen

Moderne Herz-Kreislauf-Diagnostik: Risiken erkennen und minimieren

So arbeitet die Kardiologie im Prävent Centrum

„Hochleistungsmotor“, Symbol für die Liebe und das Leben – das Herz. Wer sein Leben liebt, sollte auf sein wichtigstes Organ achten. Herz-Kreislauferkrankungen sind in Deutschland nach wie vor Todesursache Nr. 1. Gemessen daran genießen sie zu wenig Aufmerksamkeit. Sie verlaufen oft lange symptomlos, mitunter aber folgenschwer. Aus heiterem Himmel kommt es dann z. B. zum Herzinfarkt oder Schlaganfall. Keine Behandlung ist so wirksam wie das Verhindern von Krankheit. Der Herzinfarkt etwa ist oft kein unabwendbares Schicksal. Er entsteht meist durch kranke Gefäße, die nicht schmerzen. Ein schleichender Prozess, oft über Jahre. Moderne kardiologische Diagnostik hilft, Risiken frühzeitig zu erkennen und zu minimieren.

Kardiologe hält Herz in den Händen

©natalie-mis / fotolia.com

Weiterlesen

Weltmeisterschaft in Frankreich

Carsten Lueg ist einer der betreuenden DFB-Ärzte

Carsten Lueg, Orthopäde Prävent Centrum, DFB-Arzt, WeltmeisterschaftFür die deutsche Frauen-Nationalmannschaft steht das Jahr 2019 ganz im Zeichen der Fußball-Weltmeisterschaft, die vom 7. Juni bis zum 7. Juli in Frankreich stattfindet.

 

Mit „am Ball“: Carsten Lueg. Unser Orthopäde und Sportmediziner im Prävent Centrum ist einer der betreuenden DFB-Ärzte.

Weiterlesen

Gesundheit fängt bei Tisch an

Was sollen wir essen ein Leben lang?

Gesunde Ernährung ist ein wesentlicher Bestandteil aktiver Gesundheitsvorsorge. Nicht nur mit Blick auf das Körpergewicht kommt es darauf an, was wir essen. Welche Ernährung ist optimal, wenn wir bis ins hohe Alter gesund und schlank bleiben oder es wieder werden wollen? Und was macht uns krank?

Kinder mit Schubkarre voll mit Gemüse und Obst

©famveldman / fotolia.com

Weiterlesen

Das Frauenherz schlägt anders

Koronare Herzerkrankung bei Frauen frühzeitig erkennen und behandeln

weiblicher Brustkorb Herz-Kreislauf

©psdesign1 / fotolia.com

Die koronare Herzkrankheit (KHK) und der damit verbundene Herzinfarkt ist keine Männersache. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, zu denen auch die KHK zählt, sind auch bei Frauen die häufigste Todesursache – noch vor Brustkrebs.

Doch es gibt zahlreiche geschlechtsspezifische Unterschiede. Welche Besonderheiten gibt es beim Frauenherz und warum sollten Sie diese kennen?
Weiterlesen

Kreuzbandriss: Konservativ behandeln oder operieren?

Was der Orthopäde aus heutiger Sicht empfiehlt

Zu den häufigsten Sportverletzungen gehört der Riss des vorderen Kreuzbandes (VKB). Was ist besser: OP oder konservative Therapie? Die kurze Antwort: Es kommt darauf an. Ausführliche Antworten und Entscheidungskriterien finden Sie in diesem Beitrag von unserem Orthopäden und Sportmediziner.

angewinkeltes Knie, Schmerzen, Kreuzbandriss

©SignElements

Weiterlesen

Herpes Zoster: neuer Impfstoff schützt auch Ältere

tablet mit der Aufschrift Gürtelrose

© Bildagentur PantherMedia / Boris Zerwann

Gürtelrose und deren Komplikationen vermeiden

Ein neuer Impfstoff gegen Herpes Zoster (Gürtelrose) macht Hoffnung, insbesondere für ältere Menschen und Personen mit einem geschwächten Immunsystem. Die Impfung schützt nicht nur vor der Erkrankung sondern auch vor der gefürchteten Post-Zoster-Neuralgie (PZN). Die STIKO (Ständige Impfkommission) hat die neue Impfung im Dezember 2018 in ihre Empfehlungen aufgenommen.

Weiterlesen

Buchtipps zu Weihnachten: Gesundheit schenken

Gesunde Lektüre

Sie sind noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? Oder haben selbst noch einen Wunsch offen? Wir haben für Sie zwei Buchtipps, die ein echtes Plus für die Gesundheit liefern und dabei helfen, gesunde Vorsätze in die Tat umzusetzen.

Weiterlesen

Grippe und Diabetes: Schutzimpfung besonders wichtig

Diabetes, Blutzuckermessung

©abidica / fotolia.com

Impfung gegen Influenza schützt Diabetiker vor schweren Komplikationen

Auch wenn die Influenza in der Regel erst ab Januar Hochkonjunktur hat, so gibt es schon jetzt die ersten Grippefälle. Zu den besonders gefährdeten Menschen gehören Diabetiker. Grippe und Diabetes ist eine gefährliche Kombination. Mit einer Schutzimpfung kann das Risiko schwerer Komplikationen bis hin zu Todesfällen erheblich minimiert werden. Das belegen zahlreiche Studien.

Weiterlesen